Kohlplatz 31
67433 Neustadt an der
Weinstraße

fon:
+49 (0) 6321 | 39 85 01

eMail:
info(at)dr-hatz.de

Psychotherapie

Bitte beachten Sie:

Die Angaben dieser Internet-Seite können eine ärztliche Untersuchung mit Diagnostik und Beratung nicht ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information.

Was ist Psychotherapie?

Direkt übersetzt „Heilen durch die Seele“ ist mit Psychotherapie ein Oberbegriff gemeint, der alle Formen psychologischer Therapie umschreibt, die ohne Medikamente psychische und psychosomatische Erkrankungen, Leiden und Verhaltensstörungen beschreibt. Kurz gesagt, die Behandlung psychischer Erkrankungen mit den Mitteln des Psychotherapeuten. Hierzu zählen vor allem das therapeutische Gespräch, ergänzt durch weitere Techniken und Methoden. (z.B. Entspannungsübungen, Imaginationen, Rollenspiel) Grundsätzlich können psychische Erkrankungen mit verschiedenen Mitteln wie z.B. Musik-, Ergo-, Soziotherapie oder mit Medikamenten behandelt werden. Auch Kombinationen können sinnvoll sein.

Von den Krankenkassen werden nach Antrag durch den Therapeuten übernommen:

Verhaltenstherapie

Psychodynamische Verfahren wie: Psychoanalytische Therapie Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Über die Unterschiede dieser Verfahren kann sie jeder Kassenvertragstherapeut informieren, sie beraten und die Eignung für ein spezielles Verfahren beurteilen. Dafür ist unter anderem die so genannte „probatorische Phase“ nach dem Erstgespräch zu Beginn der Therapie gedacht, für die es keine Genehmigung durch die Kasse bedarf. Es genügt die Überweisung durch den Hausarzt. Geht es bei der Verhaltenstherapie um Veränderungen kognitiver Muster im sozialen Miteinander so geht es bei den psychodynamischen Methoden um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Unbewussten. Hierbei sollen unbewusste oder halbbewusste Konflikte, als Ursachen des Leidens, erkannt, aufgearbeitet und möglichst aufgelöst werden. Daneben gibt es eine Fülle verschiedener Methoden die aber oft nicht oder noch nicht wissenschaftlich anerkannt sind.